Teneriffa – Luxusreisen mit Frühlingsgefühlen

Es war Liebe auf den zweiten Blick. Teneriffa ist keine Insel, die ihre Geheimnisse sofort preisgibt. Was als erstes ins Auge fällt, wenn man auf der Insel landet, sind die kargen Landschaften, die steinigen Strände und, leider, die Hotelsünden der 70er Jahre. Riesige Hotelkomplexe im Süden der Insel sind ein deutliches Zeichen: Hier ist der Massentourismus zuhause. Und doch hat diese Vulkaninsel, die nur 300 Kilometer von der Küste Marokkos entfernt ist, eine unvergleichliche Magie und Energie. Das liegt zum einen am subtropischen Klima, dem warmen Meer, der bizarr-bergigen Landschaft – aber auch an den wundervollen Luxushotels, die hier wie kleine Schätze versteckt auf der Insel sind. Damit auch Sie die schönsten Seiten von Teneriffa kennenlernen, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Die zwei schönsten Hotels der Insel

  • Einfach traumhaft: Das Gran Meliá Palacio de Isora ist ein modernes und luftiges 5-Sterne-Resort direkt an der Küste. Das Hotel liegt im Südwesten der Insel, in der Nähe des typischen kanarischen Dorfes Alcalá und damit entfernt vom Touristentrubel. Auch sonst ist das Gran Meliá anders als andere Hotels Teneriffas. Das Angebot an Aktivitäten ist riesig und gleichzeitig unaufdringlich. Außerdem genießen hier auch Familien privaten und exklusiven Service (Red Level). Und noch einen Pluspunkt hat das Meliá: der Pool. Das ist nicht einfach nur ein Infinity Pool sondern der größte Pool Europas, der in einem Hotel je gebaut wurde! Sie stehen an einem Ende und sehen das andere Ende nicht… Entlang des Pools reihen sich schöne Restaurants, Lounges und Liegewiesen. Springen Sie hinein und gehen Sie paralell zum Meer spazierenschwimmen. Hier ist es wirklich einfach, den Urlaub in vollen Zügen zu genießen.

Das Gran Meliá auf Teneriffa

  • Das Royal Garden Villas ist eine Oase der Ruhe. Sobald Sie das große Holztor durchschreiten und in dem tropischen und asiatisch anmutenden Garten des 5-Sterne-Hauses stehen, beginnt die Entspannung von ganz alleine. Das Besondere des Luxushotels: Hier wohnen Sie in privaten, komplett ausgestatteten Häusern. Jede Villa hat einen Pool, eine Küche und einen atemberaubenden Blick auf die Vulkanlandschaft. Das Royal Garden Villa ist das einzige Resort seiner Art auf der Insel. Mehr Privatsphäre und meditative Entspannung werden Sie auf Teneriffa nicht finden. Sobald Sie das Tor zum Paradies verlassen, haben Sie Restaurants, Strände und Ausgehmöglichkeiten in der Nähe.

Die vier schönsten Aktivitäten auf Teneriffa:

  • Wale beobachten: Anders als an vielen Orten der Welt, wo die Wale einmal im Jahr vorbeiziehen, leben viele Kolonien das ganze Jahr vor der Küste Teneriffas. Wer will es ihnen verdenken? Hier ist das Meer immer warm, die Bedingungen sind ideal. Bei einem Ausflug mit dem Segelboot ankern Sie in schönen Buchten und sehen Tümmler, Pilotwale oder Schildkröten.
  • Sterne auf dem Teide beobachten: Der Vulkanberg Teide ist mit seinen 3.718 Metern der größte Berg Spaniens. Schon eine Wanderung durch die mondähnliche Vulkanlandschaft mit den weiten Ausblicken, ist ein spektakuläres Erlebnis. Zum Sonnenuntergang genießen Sie ein Glas Champagner und wenn es dunkel ist, haben Sie die Möglichkeit, die Sterne durch große Teleskope zu beobachten.
  • Essen gehen: Mojo Verde, frische Meeresfrüchte, Papas arrugadas, Papaya, Wein von der Insel – Kulinarisch haben die Kanaren einiges zu bieten. Unser Tipp: Entdecken Sie nach einer Wanderung in einem der typischen Lokale der Insel die einheimische Küche. Besuchen Sie zum Beispiel das Restaurante Mesón del Norte.
  • Wandern: Schöne Wanderungen organisiert Naraya Sánchez García von Teno activo. Eine Strecke führt von Masaca in den Bergen durch die Schlucht von Masca bis ans Meer, dort steigen Sie in ein Kayak und erkunden die Steilküste und Los Gigantes. Nur zu empfehlen!

Die Schlucht von Masca

Auch Sie werden sich in diese spanische Insel unter der afrikanischen Sonne verlieben – spätestens auf den zweiten Blick.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Teneriffa – Luxusreisen mit Frühlingsgefühlen

  1. Wirklich ein schöner Bericht und ich bin begeistert, dass endlich Mal nicht die Strände, sondern die Küche und die Natur im Vordergrund stehen. Die Insel ist einfach zu schön, um seinen Urlaub einfach nur am Strand zu verbringen und gerade das Meer ist wahnsinnig schön.

    Viele Grüße
    Andi Westphal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.