Luxusurlaub auf Marlon Brandos Privatinsel

Es ist eines der interessantesten und luxuriösesten neuen Resorts überhaupt: The Brando. Dieses 6-Sterne-Hotel auf einer kleinen Privatinsel in der Südsee ist anders als so manche teure, aber seelenlose Luxus-Unterkunft. Diese Insel Tetiaora hat eine Geschichte – und eine verblüffend umweltfreundliche Technik.

The Bando - Luxusurlaub auf Marlon Brandos Privatinsel

Dreharbeiten zu
„Meuterei auf der Bounty“  laufen aus dem Ruder
Der amerikanische Schauspieler Marlon Brando drehte Anfang der 60er Jahre in der Südsee den Film „Meuterei auf der Bounty“. Die Dreharbeiten galten damals als eine der teuersten und aufwendigsten in der Filmgeschichte. Brando war der Superstar – und so verhielt er sich auch. Er mischte sich ins Drehbuch ein und interpretierte seine Rolle nach seinem Geschmack. Die Verzögerungen führten dazu, dass das Budget des Films weit überzogen wurde. Und noch etwas anderes Unvorhergesehenes geschah: Marlon Brando verliebte sich – in die schöne, junge Tänzerin Tarita Tumi Teriipaia und in eine Südsee-Insel: Tetiaora. Brando heiratete die polynesische Schönheit und kaufte die Insel auf dem traumhaften Atoll in der Nähe von Tahiti.

Hier fand Brando sein Glück – und wollte es teilen
Während Brando in den USA viele Probleme hatte, darunter ein Sorgerechtsstreit, fand er auf Tetiaora sein Glück. Hier lag er einmal unter einer Palme, den Kopf auf einer Kokosnuss und fühlte ein warmes Glücksgefühl.  Später schreibt er in seinen Memoiren seine Gedanken auf: „Hier bin ich also, auf einem winzig kleinen Fleckchen Erde, mitten in einem riesigen Ozean, auf einem Planeten, der in der Mitte einer unvorstellbar großen Weite liegt, das wir Weltraum nennen.“

Erste Pläne scheitern
Dieses Glück wollte Brando mit anderen Teilen – er plante, Touristen auf die Insel zu locken. Gleichzeitig wollte er die paradiesische Natur schützen und die Einheimischen unterstützen. Doch seine Pläne, Besucher auf die Insel zu locken und einen nachhaltigen Tourismus zu etablieren, scheiterten.  Doch 10 Jahre nach seinem Tod ist ein Teil seiner Vision tatsächlich wahr geworden: Die Klimaanlage des Luxus-Resorts „The Brando“ wird mit kaltem Meerwasser betrieben. Die Energie stammt von der Sonne, und wenn einmal Wolken den Südsee-Himmel bedecken, springen Kokosnussöl-Generatoren an. Auf der Insel ist eine Forschungsstation errichtet und die Wissenschaftler dort untersuchen das intakte Korallenriff und entwickeln neue Technologien.

The Brando - Luxusurlaub in der Südsee

Die Insel mitten im Ozean
„The Brando“ ist das nobelste und ökologischste Resort der Südsee. Was würde Marlon Brando wohl zu dem 6-Sterne-Hotel sagen? Eines ist sicher: Jetzt erleben auch andere Menschen das Glück, dass er hier empfand. Das Gefühl unter dem Rauschen der Palmen, mit den Füßen im puderweißen Sand, auf einer kleinen Insel mitten im weiten Ozean …

Hier geht’s zur Bildergalerie des Hotels und zum Angebot!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.