Das Konzept „alles inklusive“ ist bei Kreuzfahrten sehr beliebt

Die grösste Sorge des Kreuzfahrt-Kunden sind hohe Nebenkosten. Zur Beruhigung kann ich nur sagen, dass mittlerweile viele Reedereien auf  Alles Inklusive umrüsten, um der Sorge des Kunden entgegenzuwirken. Jede Reederei hat Ihr eigenes All Inklusive Konzept. Tischgetränke zu den Mahlzeiten bieten zum Beispiel die Sea Cloud und zum Teil auch Aida an. Freie Getränke auf dem ganzen Schiff finden Sie bei Seabourn und SeaDream; Hapag Lloyd bietet eine freie Minibar und spezielle All-Inklusive-Reisen. Regent Cruises hat zusätzlich freie Landausflüge auf einzelnen Reisen 2010 im Programm. The World, das ultimative Apartmentschiff, ist mit inkludierten Landausflügen, Getränken und Trinkgeldern der absolute Spitzenreiter. Erkundigen Sie sich über eine geeignete Reise beim Spezialisten luxus-kreuzfahrten.ch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Das Konzept „alles inklusive“ ist bei Kreuzfahrten sehr beliebt

  1. Paul sagt:

    All inklusive Kreuzfahrten gibt es im Luxussegment schon seit langem. Reedereien wie Costa oder MSC gehen aber Mittlerweile auch dazu über All inklusive Getränkepakete den Kunden zu fairen Preisen anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.